Annette Nagel, Hintermühlenstrasse 4, CH-8409 Winterthur

  • Facebook

©2019 by annettenagel.ch

Was ist INPP?

INPP ist die Abkürzung für Institute of Neurophysilogical Psychology (Chester, England). Dieses Institut wurde 1970 von Peter Blythe gegründet und wird heute von Sally Goddard-Blythe geleitet. 

Seit über 40 Jahren werden dort die Auswirkungen frühester Störungen in der Entwicklung des zentralen Nervensystems auf die weitere kindliche Entwicklung in Bezug auf Bewegung, Wahrnehmung, Verhalten und Lernen erforscht. Wenn Sie mehr über Forschungsergebnisse erfahren möchten, finden Sie hier ausführliche Informationen.

 

Frühkindliche Reflexe, die über die eigentliche Waltezeit hinaus fortbestehen werden als mitverantwortlich gemacht für Entwicklungsauffälligkeiten, die sich vor allem im Schulalter deutlich zeigen. 

Die von INPP erarbeiteten Arbeitsmittel ermöglichen die Erfassung des Entwicklungsstandes eines Kindes oder Jugendlichen. Dadurch können unreife neuromotorischen Muster aufgezeigt und erläutert werden. 

Die INPP-Methode wird angewendet, um diese Reflexe auszureifen oder zu hemmen. Während rund 1 - 1.5 Jahren werden nach eingehender Anamnese täglich spezifische Bewegungsübungen durchgeführt. 

Weiterführende Informationen zu INPP Schweiz finden Sie unter www.inpp.ch.